Vögel

Jugendsiedlung Hochland e. V.

Waldprojekt – heute lernen wir draußen!

Nachdem das Projekt als Pilotprojekt mit Heidi Dodenhöft erfolgreich startete, sind es nun schon mehrere Klassen, die mit Ihren Schülern einen Unterrichtsvormittag in der Natur verbringen.
1-2 x pro Monat fahren nun Kinder zum Lernen in den Wald.

Lernen in der Natur

Warum ?
Nun wir beobachten zunehmend an unseren Kindern:
• „Was ist die Isar/Loisach?“
• „Wo sind Berge?“
• Natur wird als fremd und beängstigend empfunden. Echte Erlebnisse werden durch Abenteuer am Computer ersetzt.
• In Erlebnisparks werden abenteuerliche Fahrgeschäfte ausprobiert, vor Ameisen und Käfern haben viele Kinder Angst.
• Waldboden wird als schmutzig empfunden
• Kleine Verletzungen werden überbewertet
• Stille und Naturgeräusche werden nicht mehr bewusst wahrgenommen und als bereichernd empfunden

Nach ADHS nun also auch NDS (Natur- Defizit- Syndrom)!

Dem wollen wir entgegensteuern durch:
• Verlagerung der Lernorte nach draußen (Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Königsdorf)
• Sämtliche Unterrichtsinhalte werden neu durchdacht und auf ein Lernen an der frischen Luft mit viel Bewegung verändert. Damit ermöglichen wir unseren Kindern das Lernen in der Realität
• Möglichkeiten schaffen für eigene Erfahrungen, echte Erlebnisse und viele Sinneswahrnehmungen
• Viel Bewegung an der frischen Luft
• Wir trotzen selbst dem Wetter: Bei Regen schützt uns eine Hütte